Kategorien
Startup News

Januar 2024 Investment: EINWERT

EINWERT konnte in der aktuellen Seed-Runde erfolgreich EUR 4 Mio. einsammeln.

Bildquelle: Einwert

Wer und was ist EINWERT?
Das Startup EINWERT wurde 2022 von Dr. Christina Mauer und Dr. Maximilian Schlachter gegründet und mit ihm ein innovativer Ansatz für die Immobilienbewertung ins Leben gerufen, der sich als wegweisende und zugleich ESG-konforme Methode präsentiert. Durch den Einsatz digitaler Technologien und Tools, die Gutachter bedeutsam unterstützen und Markttransparenz sowie Einblicke in die Nachhaltigkeit bieten, hilft EINWERT Immobilieninvestoren dabei, kluge und zukunftsorientierte Entscheidungen im Bereich Immobilien zu treffen.

Wie viel wurde investiert und von wem?
Das Startup konnte in der aktuellen Seed-Runde erfolgreich EUR 4 Mio. einsammeln. Neben dem Lead-Investor Ventech beteiligten sich ebenfalls 468 Capital, Wecken & Cie. – Care4 AG, Auxxo Female Catalyst Fund, infinitas capital sowie folgende Business Angels: Ulrich Gros, Jürgen Roth, Oliver Manojlovic und Dr. Stephan Rohr.

Wie wird das gewonnene Kapital genutzt?
Das gewonnene Kapital soll das Erreichen des Ziels beschleunigen, die Landschaft des Immobilienwertmanagements in Europa zu revolutionieren.

Was kannst du aus diesen Investment-News mitnehmen?
Die Zukunft der Immobilienbewertung wird zunehmend von Startups wie EINWERT geprägt sein. Innovative Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI), Blockchain, Virtual Reality (VR) und Big Data-Analysen werden immer mehr genutzt und ausgebaut. Die Unternehmen, die sich als Innovationstreiber positionieren können, werden sich auf präzisere Bewertungen, automatisierte Prozesse, immersive Besichtigungserlebnisse und die Integration von Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren berufen können. Durch Crowdsourcing und partizipative Ansätze könnten sie sogar zusätzlich breitere Perspektiven in die Bewertungsprozesse einbeziehen. Es kann durchaus davon ausgegangen werden, dass die Zukunft zu effizienteren, transparenteren und zukunftsorientierten Immobilienbewertungen führen wird.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf LinkedIn und folgen Sie uns für weitere Neuigkeiten rundum das Thema Startup

Kategorien
Startup News

Dezember 2023 Investment: ANOVONA

ANOVONA erhält eine Erweiterung des Millioneninvestment von Juni 2023.

Bildquelle: rewe group

Wer und was ist ANOVONA?
Das im Jahr 2014 von Medizinern initiierte Wiener Food-Tech-Startup ANOVONA, geleitet von Geschäftsführer Dr. Alexander Novotny, produziert Proteingetränke unter der Marke „mucki“. Das Getränk soll dazu beitragen, Menschen mit einem aktiven Fitness-Lifestyle täglich ein positives Lebensgefühl zu vermitteln und darüber aufzuklären, dass sich Proteine noch mehr unterscheiden als Fette und Kohlenhydrate. Im Jahr 2022 wurde nun auch der Protein-Drink „mucki Protein Ayran“ erfolgreich in das Sortiment von Billa Plus aufgenommen.

Wie viel wurde investiert und von wem?
ANOVONA verzeichnete im Juni 2023 ein Millioneninvestment für seine Protein-Drink-Marke „mucki“. Ende Dezember 2023 wurde das Investitionsvolumen dieser Finanzierungsrunde mit SalzburgMilch als neuem strategischen Investor zusätzlich erheblich erweitert. Die kumulierte Investitionssumme aus den Teil-Finanzierungsrunden beläuft sich auf einen einstelligen Millionenbetrag. Ende Dezember 2023 gewann das Startup neben der SalzburgMilch GmbH zusätzlich neue Investoren wie den Gesundheitsunternehmer Michael Reeder, den Gründer der Lucerne Clinic Jürg Häcki und den Schweizer FMCG-Experten Andrys Aardema.

Wie wird das gewonnene Kapital genutzt?
Das gesamte Investment wird genutzt, um über den Heimatmarkt Österreich hinaus auch in Deutschland und der Schweiz mit „mucki“ mehr Menschen zu erreichen und das Sortiment um weitere hochwertige Lebensmittel zu erweitern.

Was kannst du aus diesen Investment-News mitnehmen?
Proteingetränke sind längst nicht mehr nur Body-Buildern oder Berufssportlern vorbehalten. Hochwertige Proteingetränke können nicht nur im Fitness- und Sportbereich, sondern auch als alltäglicher Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung eine Rolle spielen. Die fortlaufende Innovation in der Lebensmittelindustrie dürfte weiterhin dazu führen, dass Produkte wie „mucki“ nicht nur geschmacklich ansprechend sind, sondern auch vielfältige gesundheitliche Vorteile bieten. Die Erschließung neuer Märkte und die Ausweitung des Sortiments können zusätzlich dazu beitragen, dass Proteingetränke zu einer festen Größe im Lebensmittelmarkt für alle werden. Gleichzeitig könnten gezielte Marketingstrategien und Partnerschaften die Markenpräsenz stärken und das Bewusstsein für gesunde Ernährung im Allgemeinen fördern.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf LinkedIn und folgen Sie uns für weitere Neuigkeiten rundum das Thema Startup

Kategorien
Startup News

Dezember 2023 Investment: NEOCARBON

NEOCARBON sammelt in der aktuellen Finanzierungsrunde insg. EUR 3.2 Mio. ein.

Bildquelle: neocarbon.tech

Wer und was ist IMPACT AI?
Das Berliner Cleantech-Startup NEOCARBON wurde von René Haas und Silvain Toromanoff gegründet und entwickelt eine kostensenkende Technologie zur direkten CO2-Abscheidung an Industriestandorten. Dies geschieht dabei, indem ungenutzte Abfallströme von Industrieanlagen (z.B. überschüssige Wärme) nutzbar gemacht werden, um die CO2-Abscheidungsanlagen zu betreiben.

Wie viel wurde investiert und von wem?
Das Berliner Startup konnte in der aktuellen Seed-Runde erfolgreich EUR 3.2 Mio. einsammeln. Neben den bereits vorhandenen Investoren PT1, Speedinvest und Antler beteiligte sich der neue Hauptinvestor RAISE Seed For Good an dieser Finanzierungsrunde. Zudem zählen prominente Angel-Investoren wie Christian Vollmann und Matthias Gotta zu den Unterstützern dieser Runde.

Wie wird das gewonnene Kapital genutzt?
Das gewonnene Kapital beschleunigt im Startup die Umsetzung von Pilotprojekten, die Skalierung und die Entwicklung des Fortschritts der Technologie auf die nächste Stufe.

Was kannst du aus diesen Investment-News mitnehmen?
Die Zukunft innovativer Lösungen gegen die Klimakrise wird maßgeblich von Startups wie NEOCARBON geprägt. NEOCARBON setzt mit seinen innovativen Ansätzen zur CO2-Abscheidung und Nutzung von Abwärmeströmen von Industriestandorten einen wegweisenden Schritt.

Die beschleunigte Implementierung der Technologie, die erst durch die Unterstützung aus Finanzierungsrunden wie der aktuellen Seed-Runde möglich wird, ist entscheidend, um den steigenden Bedarf an nachhaltigen Lösungen zu decken: Gesellschaften weltweit erkennen bereits die Dringlichkeit, aber auch die Chancen, die in solchen Technologien liegen.
Die Zukunft sieht vor, dass Startups wie NEOCARBON nicht nur CO2 reduzieren, sondern auch Wirtschaftswachstum, Arbeitsplatzschaffung und eine grüne Industrie vorantreiben können.

Die Integration solcher Technologien in industrielle Prozesse gepaart mir kontinuierlicher Forschung werden zentrale Elemente für den Erfolg bei der Bewältigung der Klimakrise darstellen. Durch die Entwicklung der bahnbrechenden Direct Air Capture (DAC)-Technologie kann das Startup bereits heute mit seinem innovativen Ansatz einen echten Beitrag leisten.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf LinkedIn und folgen Sie uns für weitere Neuigkeiten rundum das Thema Startup

Kategorien
Startup News

Dezember 2023 Investment: BUSFINDER

BUSFINDER sammelt in der aktuellen Finanzierungsrunde eine mittlere einstellige Millionensumme ein.

Bidquelle: busfinder.com

Wer und was ist BUSFINDER?
Das von Christoph Berdenich und Andreas Konrad geleitete Startup BUSFINDER aus Österreich befindet sich auf dem weg dahin, das „Airbnb“ für Busanmietung und -reisen in Europa zu werden. Die Online-Vergleichsplattform ermöglicht es Kunden, unkompliziert Preisauskünfte für Busmieten zu erhalten. Auf der Plattform können Reisebusse von verschiedenen Partnern für maßgeschneiderte Fahrten mit detaillierten Leistungsbeschreibungen in Echtzeit abgerufen werden. Vereine, Schulklassen und Unternehmen erhalten auf Knopfdruck transparente Vergleichsangebote.

Wie viel wurde investiert und von wem?
In der aktuellen Finanzierungsrunde in Höhe von einer mittleren einstelligen Millionensumme haben sich sowohl Manfred Brandner, Eigentümer der eee group als auch die ZEN 11 Holding unter der Leitung von Kathrin und Georg Zenker zusammen mit der Steirischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft SFG am Unternehmen beteiligt.

Wie wird das gewonnene Kapital genutzt?
Das gewonnene Kapital soll für die Internationalisierung und das stetige Wachstum genutzt werden. Zudem soll im kommenden Jahr die Mitarbeiteranzahl vergrößert und die Plattform weiterentwickelt werden.

Was kannst du aus diesen Investment-News mitnehmen?
Die Zukunft der Busanmietung und -reisen in Europa verspricht durch Digitalisierung und innovative Plattformen – wie BUSFINDER – eine erleichterte Zugänglichkeit zu Busdienstleistungen. Transparente Informationen über Preise und Leistungen verschiedener Anbieter erleichtern die Auswahl und Buchung von Busreisen. Die steigende Nachfrage nach individuellen und maßgeschneiderten Busreisen für Gruppen, kombiniert mit einem wachsenden Fokus auf Nachhaltigkeit, prägt die Branche. Erwartet werden vermehrte Investitionen in umweltfreundliche Flotten und Technologien wie elektrifizierte Busse. Die Integration neuer Technologien wie z.B. fortschrittlicher Reservierungssysteme und verbesserter Navigation werden die Effizienz steigern und das Gesamterlebnis für Kunden und Anbieter verbessern. Insgesamt zeichnet sich die Zukunft der Busanmietung und -reisen durch Effizienz, Umweltfreundlichkeit und verbesserte Kundenerfahrung aus.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf LinkedIn und folgen Sie uns für weitere Neuigkeiten rundum das Thema Startup

Kategorien
Startup News

November 2023 Investment: HOLOLIGHT

HOLOLIGHT sammelt in der aktuellen Finanzierungsrunde insg. USD 12 Mio. ein.

Bildquelle: hololight.com

Wer und was ist HOLOLIGHT?
Das 2015 gegründete Startup HOLOLIGHT entwickelt unter Leitung von CEO Florian Haspinger eine immersive Streaming-Plattform für AR und VR. Die Plattform bringt Cloud-Leistung auf mobile XR-Geräte und ermöglicht die nächste Evolutionsstufe von Augmented und Virtual Reality. Hololight Hub vereint dabei die Produkte Hololight Stream und Hololight Space in einem umfassenden Ökosystem.

Wie viel wurde investiert und von wem?
In der aktuellen Finanzierungsrunde haben EnBW New Ventures, Bayern Kapital, Future Energy Ventures und Lead-Investor Growth-Equity-Firma Flatz Hoffmann USD 12 Mio. investiert.

Wie wird das gewonnene Kapital genutzt?
Das gewonnene Kapital soll für die Erweiterung und Weiterentwicklung der XR-Streaming-Plattform, mit dem Ziel, Unternehmen beim Aufbau zukunftsfähiger XR-Infrastrukturen zu unterstützen, genutzt werden. Damit sollen neue Formen der Zusammenarbeit und digitaler Arbeitsabläufe in 3D gefördert werden.

Was kannst du aus diesen Investment-News mitnehmen?
Die Zukunft von immersiven Streaming-Plattformen für Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) verspricht bedeutende Fortschritte. Durch die Integration von 5G-Netzwerken und Technologien wie Künstlicher Intelligenz wird die Leistungsfähigkeit zusätzlich weiter steigen, wodurch realistischere und interaktivere Erfahrungen möglich werden. Diese Plattformen werden vermehrt in verschiedensten Branchen genutzt – sei es von der Bildung bis zum Gesundheitswesen. Soziale Elemente und hochwertige, vielfältige Inhalte werden die Anwendungsbereiche erweitern und die Art und Weise, wie wir Informationen konsumieren und miteinander interagieren, nachhaltig beeinflussen.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf LinkedIn und folgen Sie uns für weitere Neuigkeiten rundum das Thema Startup

Kategorien
Startup News

November 2023 Investment: IMPACT AI

IMPACT AI sammelt in der aktuellen Finanzierungsrunde insg. EUR 1.5 Mio. ein.

Bildquelle: Impact AI

Wer und was ist IMPACT AI?
Das Linzer Startup IMPACT AI, gegründet von Anna Maria Brunnhofer-Pedemonte und Justin Bercich, PhD bietet auf seiner AIProductOps-Plattform KI-Produkte mit positivem Impact an. Die Spezialisierung liegt dabei auf der Entwicklung von „Large Language Model“-basierten Produkten, die KI-Teams helfen, die Leistung ihrer Lösungen durch automatische Überwachung von Metriken wie u.a. Genauigkeit, Fairness und Empathie zu verbessern.

Wie viel wurde investiert und von wem?
In der aktuellen Finanzierungsrunde haben Alfred Luger, Klaudius Kalcher, Roland Boubela, 4u-ventures, Peiman Zamani, Kambis Kohansal Vajargah, Firas Saedaddin, mpoweru, Ali Rezaei Ashtiani, Austria Wirtschaftsservice (aws) und die FFG Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft insg. EUR 1.5 Mio. in das Startup investiert.

Wie wird das gewonnene Kapital genutzt?
(keine Angaben)

Was kannst du aus diesen Investment-News mitnehmen?
Inmitten der rasanten Entwicklung der Künstlichen Intelligenz, die in jüngster Zeit beträchtlich an Tempo gewonnen hat, präsentieren sich gegenwärtige AIProductOps-Plattformen bereits als wegweisende Lösungen für die Anpassung an dynamische Anforderungen.

Die aktuell implementierten AIProductOps-Plattformen setzen bereits verstärkt auf Automatisierung und Optimierung, um sich dynamisch an sich ändernde Daten und Anforderungen anzupassen. Die Integration von DevOps und AIProductOps wird gegenwärtig intensiviert, wobei Plattformen fortgeschrittene Überwachungsfunktionen für Schlüsselaspekte wie Fairness und Erklärbarkeit bieten. Die verstärkte Anwendung von Meta-Learning und Transfer-Learning wird ebenfalls stets in Betracht gezogen. Ein zunehmender Schwerpunkt liegt außerdem auf ethischen Aspekten und Governance, wobei Plattformen gegenwärtig ihre Funktionen zur Förderung von Kollaboration und Wissensaustausch zwischen Teams weiterentwickeln.

Die fortlaufende Optimierung solcher Plattformen zielt darauf ab, im Zeitalter der aufstrebenden KI-Technologien eine umfassendere, transparentere und ethisch verantwortungsbewusstere Nutzung zu gewährleisten. IMPACT AI setzt als innovatives und erfolgreiches Startup wegweisende Maßstäbe, und es ist anzunehmen, dass wir auch in Zukunft vermehrt von ihnen hören werden.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf LinkedIn und folgen Sie uns für weitere Neuigkeiten rundum das Thema Startup

Kategorien
Startup News

November 2023 Investment: CARBONFREED

CARBONFREED sammelt in der aktuellen Finanzierungsrunde knapp EUR 1 Mio. ein.

Bildquelle: Carbofreed

Wer und was ist CARBONFREED?
Marko Ibsch gründete 2020 das Startup CARBONFREED in Meldorf und entwickelte die KI-gestützte Plattform „gridcert“, die das Netzanschlussverfahren von großen Solaranlagen erheblich beschleunigen konnte und kann. Das Unternehmen bietet seither Unterstützung im Bereich der Anlagenzertifizierung für Photovoltaik, Konformitätserklärungen und allen anderen Dokumenten nach geltenden Regularien an. Das Ganze erfolgt bei der Zusammenstellung aller notwendigen Unterlagen für die Zertifizierung geplanter Anlagen sowie bei der Erfassung von Daten, sowie Prüfung und Bewertung der eingehenden Projektdaten bis zur Erstellung des Evaluierungsberichts. Das Startup nutzt auf dieses Weise fortschrittlichste KI-Technologien, um Erneuerbare-Energien-Projekte effizienter und zügiger zu realisieren.

Wie viel wurde investiert und von wem?
Das Greentech-Startup hat in der ersten Finanzierungsrunde knapp EUR 1 Mio. von Investoren, darunter von der MBG Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein mbH, der Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein und der Sparkasse Westholstein, eingesammelt.

Wie wird das gewonnene Kapital genutzt?
Das Startup plant, mit der Finanzierung die KI-Software „gridcert“ weiterzuentwickeln: Bisher auf Solaranlagen bis 950 Kilowatt spezialisiert, soll die Software für größere Anlagen angepasst werden, um den Marktzugang zu erweitern. Die Integration von Windkraftanlagen wird weiterhin angestrebt und zukünftig ist auch eine Expansion in der EU geplant.

Was kannst du aus diesen Investment-News mitnehmen?
Die Zukunft von Greentech-Innovationen insb. im Bereich Solaranlagen sieht durch technologische Fortschritte weitere Kostenreduktionen und Leistungssteigerungen vor: Intelligente Technologien wie KI-Plattformen optimieren schon jetzt die Energieerzeugung und -verteilung. Solaranlagen könnten darüber hinaus noch vermehrt in städtischen Gebieten integriert und flexible Solarzellen in verschiedenen Anwendungen genutzt werden – von tragbarer Elektronik bis hin zu Elektrofahrzeugen. Ganzheitlich zielt die Entwicklung darauf ab, eine nachhaltige und umweltfreundliche Energieerzeugung zu fördern und Startups wie CARBONFREED leisten ihren erheblichen Beitrag dazu.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf LinkedIn und folgen Sie uns für weitere Neuigkeiten rundum das Thema Startup

Kategorien
Startup News

November 2023 Investment: DEEPEYE

DEEPEYE sammelt in der aktuellen Finanzierungsrunde EUR 2.5 Mio. ein.

Bildquelle: StartingUp

Wer und was ist DEEPEYE?
Das 2021 von Manuel Opitz und Ratko Petrovic, M.Sc. gegründete Münchner MedTech-Startup DEEPEYE setzt durch die Entwicklung von KI-Tools für die Augenheilkunde auf eine innovative Diagnostik-Lösung zur Vorbeugung von Erblindung und hilft so den Therapieprozess für Patienten und Ärzte deutlich zu verbessern.

Wie viel wurde investiert und von wem?
Die aktuelle Seed-Finanzierungsrunde über EUR 2.5 Mio. wird von YZR Capital angeführt. Daneben investieren Bayern Kapital, Arve Capital und Springboard Health Angels in das Startup und die Investition wird außerdem durch zwei neu gewährte Forschungs- und Entwicklungszuschüsse ergänzt.

Wie wird das gewonnene Kapital genutzt?
Das gewonnene Kapital soll das Ziel des Unternehmens weiter vorantreiben, bis 2030 eine Million zusätzliche Menschen vor Erblindung zu bewahren.

Was kannst du aus diesen Investment-News mitnehmen?
Wenn Forschung auf angewandte Innovation trifft, ergibt sich oftmals ein positiver Impact – nicht nur für die Wirtschaft, sondern vor allem auch für die Gesellschaft:

Während reine Daten alleinstehend zunächst keinen Mehrwert liefern, können sie kontextualisiert zu wertvollen Informationen werden, aus denen sich wiederum erhebliche Erkenntnisse ableiten lassen. Und diese Erkenntnisse aus der Diagnostik-Lösung von DEEPEYE ermöglichen erst eine solide Behandlungsplanung, die die Grenzen konventioneller Behandlungsmethoden überwindet, indem sie die Augenheilkunde mit KI-basierten Prognosen für eine optimale Therapie unterstützt wird. Dies führt unbestreitbar zur Verbesserung des Lebens von Menschen, die an Netzhauterkrankungen leiden und bereitet sie mit einem proaktiven Behandlungsplan auf eine bessere Zukunft vor.

Startups wie DEEPEYE leisten durch ihre innovativen Ansätze also einen Beitrag zur Prävention altersbedingter Erblindung und dadurch zu Verbesserung der Lebensqualität der Betroffenen.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf LinkedIn und folgen Sie uns für weitere Neuigkeiten rundum das Thema Startup

Kategorien
Startup News

November 2023 Investment: BIOOMIX

BIOOMIX sammelt in der aktuellen Finanzierungsrunde USD 6.7 Mio. ein.

Bildquelle: Eu-Startups

Wer und was ist BIOOMIX?
Das Dänische BioTech-Startup BIOOMIX, gegründet im Jahr 2021 von Julia Magdalena Østergaard Andersen und Morten Ø. Andersen, ist ein innovatives Unternehmen, das sich dem Ziel verschrieben hat, die Landwirtschaft nachhaltiger zu gestalten und deren Umweltauswirkungen zu reduzieren. Im Fokus steht die Eliminierung von Pestiziden, Antibiotika und synthetischen Düngemitteln. Die Vision des Unternehmens ist es, Landwirte dabei zu unterstützen, die Entwaldung zu bekämpfen und die globalen Herausforderungen der Ernährungssicherheit anzugehen.

Wie viel wurde investiert und von wem?
BIOOMIX sammelt in der aktuellen Finanzierungsrunde USD 6.7 Mio. ein. Diese Runde wurde von West Hill Capital angeführt und umfasste die Beteiligung von neuen Investoren sowie die fortgesetzte Unterstützung von bereits bestehenden Geldgebern, zu denen PreSeed Ventures (PSV), Planetary Impact Ventures, HBL Invest und David Hollidge gehören.

Wie wird das gewonnene Kapital genutzt?
Das gewonnene Kapital soll die Forschung und Produktion von innovativen mikrobiellen Lösungen für Landwirte beschleunigen.

Was kannst du aus diesen Investment-News mitnehmen?
Die Landwirtschaft ernährt die Welt. Und die Weltbevölkerung wird bis 2050 voraussichtlich auf fast zehn Milliarden Menschen anwachsen, wodurch die Nachfrage nach Lebensmitteln rasant steigt. Gleichzeitig ist die Landwirtschaft bereits jetzt eine Hauptquelle der Umweltverschmutzung und die Herstellung von Düngemitteln sowie die Landnutzungsänderungen tragen erheblich zur globalen Erwärmung bei.

Auf der anderen Seite stehen Landwirte wiederum unter wirtschaftlichem Druck, da die Kosten für landwirtschaftliche Betriebsmittel steigen. In dieser kritischen Situation sind innovative Lösungen notwendig, um eine nachhaltigere Landwirtschaft zu schaffen. Startups wie BIOOMIX spielen hier eine wichtige Rolle, um die Landwirtschaft umweltfreundlicher zu gestalten und die Bedürfnisse der wachsenden Weltbevölkerung zu erfüllen:

Durch die Kombination neuer technologischer Durchbrüche, eines tieferen Verständnisses der Biologie und einer interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern, Ingenieuren, Aktivisten und Landwirten wird eine neue Generation natürlicher, wirksamer und sicherer mikrobieller Produkte für Landwirtschaft, Lebensmittel, Umwelt und Gesundheit geschaffen, die das Potential hat, viele der Herausforderungen zu lösen.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf LinkedIn und folgen Sie uns für weitere Neuigkeiten rundum das Thema Startup

Kategorien
Startup News

Oktober 2023 Investment: NUMBAT

NUMBAT sammelt in der aktuellen Finanzierungsrunde einen dreistelligen Millionenbetrag ein.

Bildquelle: UnitedNetworker

Wer und was ist NUMBAT?
Das 2021 gegründete Startup NUMBAT von Martin Schall und Dr.-Ing. Maximilian Wegener hebt sich in seiner Branche durch die Verschmelzung der Schnellladesäule mit einem Batteriespeicher ab: Dies ermöglicht High-Power-Charging an nahezu jedem Standort – ohne auf das Stromnetz angewiesen zu sein. Diese Technologie erlaubt außerdem eine schnelle Installation und entlastet zugleich bestehende Netze mithilfe eines intelligenten Energiemanagementsystems.

Wie viel wurde investiert und von wem?
NUMBAT sammelt in der aktuellen Finanzierungsrunde einen dreistelligen Millionenbetrag von PATRIZIA zusammen mit einem deutschen Bankenkonsortium unter der Führung der DAL (Deutsche Anlagen-Leasing) ein.

Wie wird das gewonnene Kapital genutzt?
Das gewonnene Kapital soll die Installation von tausend neuen Schnellladepunkten in Deutschland beschleunigen und weitere laufende sowie zukünftig geplante Projekte unterstützen.

Was kannst du aus diesen Investment-News mitnehmen?
Die Zukunft der Schnellladesäulen verspricht viele Vorteile, u.a.: hochgradige Ladeleistungen, verstärkte Präsenz in städtischen Gebieten und entlang von Autobahnen, Interoperabilität für alle Elektrofahrzeuge, intelligentes Laden unter Berücksichtigung von Energiequellen und Kosten, Nachhaltigkeit durch Integration von Solarenergie, Fortschritte in der Batterietechnologie, einfache Bezahlung, autonomes Laden für selbstfahrende Fahrzeuge sowie eine erweiterte Präsenz auch in ländlichen Regionen. Diese Entwicklungen haben dabei gleichzeitig das Potential, die Reichweitenängste in Zukunft zu minimieren sowie die Netzstabilität zu fördern und die Elektromobilität als Ganzes voranzutreiben.

NUMBATs Lösung ist also nicht nur nachhaltig, sondern auch wirtschaftlich attraktiv – sowohl für NUMBAT selbst als auch für Standortpartner. Auf diese Weise unterstützt sie die langfristige Umstellung auf erneuerbare Energien und revolutioniert den Energiesektor grundlegend. Es bleibt spannend.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf LinkedIn und folgen Sie uns für weitere Neuigkeiten rundum das Thema Startup

Cookie Consent mit Real Cookie Banner