September 2023 Investment: OSAPIENS

OSAPIENS sammelt in der aktuellen Finanzierungsrunde EUR 25 Mio. ein

Bildquelle: Mannheimer Morgen

Wer und was ist OSAPIENS?
Das Mannheimer Startup OSAPIENS - gegründet von Alberto Zamora, Stefan Wawrzinek und Matthias Jungblut - entwickelt eine automatisierte Lösung zur Schaffung von Transparenz und Nachhaltigkeit in globalen Lieferketten. Ein zentraler Wachstumstreiber ist hierbei die Cloud-Technologie-Plattform "osapiens HUB", die Unternehmen bei der Förderung unternehmerischer Nachhaltigkeit unterstützt. Mit ganzheitlichen Software-as-a-Service-Lösungen ermöglicht OSAPIENS globalen Unternehmen mehr Transparenz, Effizienz und Vertrauen entlang ihrer Wertschöpfungskette, insb. auf Produkt- und Lieferantenebene. Mithilfe innovativer Technologien wie Künstlicher Intelligenz strebt das Startup an, weltweit eine menschenrechtlich und ökologisch nachhaltige Unternehmensführung zur Norm zu machen.

Wie viel wurde investiert und von wem?
Das Softwareunternehmen sammelt in der aktuellen Finanzierungsrunde EUR 25 Mio. von Armira Growth, Teil der Münchner Investment-Holding Armira, ein.

Wie wird das gewonnene Kapital genutzt?
Das gewonnene Kapital soll das Unternehmenswachstum weiter begünstigen.

Was kannst du aus diesen Investment-News mitnehmen?
Die Zukunft der KI-Software-Lösungen in der Logistik verspricht eine tiefgreifende Umgestaltung der Branche mit zahlreichen wichtigen Entwicklungen und Trends. Künstliche Intelligenz wird hierbei z.B. die Echtzeit-Routenplanung für Lieferfahrzeuge optimieren, was sowohl zu Kosteneinsparungen als auch zur Verringerung des ökologischen Fußabdrucks führt. OSAPIENS schlägt als innovatives Startup in die Kerbe und entwickelt ganzheitliche Software-as-a-Service-Lösungen, die es globalen Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen ermöglichen, Transparenz, Effizienz und Vertrauen entlang ihrer gesamten Wertschöpfungskette zu gewährleisten.

Im Gesamtausblick wird die Automatisierung von Lagerhäusern durch den Einsatz von Robotern und autonomen Fahrzeugen die Effizienz zusätzlich steigern und gleichzeitig die Lagerkosten senken. Die Skalierbarkeit und Flexibilität von KI-Systemen werden weiter zunehmen, um den sich wandelnden Anforderungen gerecht zu werden. Zu bedenken bleibt jedoch: Die verstärkte Zusammenarbeit zwischen KI-Systemen und menschlichen Logistikexperten wird essenziell sein, um die Technologien nachhaltig effektiv zu nutzen.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf LinkedIn und folgen Sie uns für weitere Neuigkeiten rundum das Thema Startup


März 2024 Investment: HEY CIRCLE
März 2024 Investment: NOVOCARBO
März 2024 Investment: QUANTISTRY
Februar 2024 Investment: SUNHAT

Folgen Sie uns auch auf unseren Social Media Kanälen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner