Februar 2024 Investment: SEMRON

SEMRON konnte in der aktuellen Seed-Runde EUR 7.3 Mio. einsammeln.

Bildquelle: Venturebeat

Wer und was ist SEMRON?
Das in Dresden ansässige Startup SEMRON strebt an, einen neuen Standard für KI-Chips in mobilen Geräten zu setzen. Durch die 3D-Halbleitertechnologie - insb. die CapRAM-Technologie - wird eine bis zu 20-fache Steigerung der Chip-Effizienz versprochen. Die Technologie basiert hierbei auf einem neuartigen Memkondensator-Konzept, das im Vergleich zu traditionellen Ansätzen die Elektronenbewegung erheblich reduziert. Das angestrebte Ziel der Gründer Aron Kirschen und Kai-Uwe Demasius liegt in grundlegend positiven Veränderungen wie Kostensenkung, gesteigerter Flexibilität und der Fähigkeit, umfangreiche KI-Modelle auf einem winzigen Siliziumchip auszuführen. Dies wiederum ist entscheidend für fortschrittliche Anwendungen wie intelligente Kontaktlinsen, derer wir uns in naher Zukunft eventuell schon erfreuen dürften.

Wie viel wurde investiert und von wem?
In der aktuellen Seed-Runde sammelt das Startup EUR 7.3 Mio. ein. Angeführt wird die Finanzierungsrunde vom Lead-Investor Join Capital. Außerdem investieren SquareOne, OTB Ventures und Hermann Hauser von Onsight Ventures in das Startup und Bestandsinvestoren wie Wolfram Drescher, Andreas Werner und Sven Sieber sowie Hans Rohrer setzten ihre Unterstützung ebenfalls fort.

Wie wird das gewonnene Kapital genutzt?
Das gewonnene Kapital soll u.a. für die Weiterentwicklung des KI-Chips verwendet werden.

Was kannst du aus diesen Investment-News mitnehmen?
Die Zukunft der KI-Chip-Branche verspricht durch technologischen Fortschritt eine transformative Entwicklung. Innovationsbereiche wie die 3D-Halbleitertechnologie und spezielle Architekturen - etwa CapRAM - werden die Effizienz von KI-Chips steigern und ermöglichen ihre Miniaturisierung. Dadurch können sie in verschiedenste Geräte integriert werden - von Smartphones bis zu IoT-Geräten. KI-Chips spielen eine entscheidende Rolle in zahlreichen Branchen, sei es z.B. im Gesundheitswesen oder in der Industrie. Ihr Einsatz im Edge Computing wird außerdem weiter zunehmen, wodurch sie die Datenverarbeitung direkt vor Ort ermöglichen. Sicherheits- und Ethikfragen in Bezug auf KI-Chips gewinnen hierbei auch an Bedeutung und sollten stets mitberücksichtig werden. Insgesamt ist davon auszugehen, dass die Zukunft der Branche von kontinuierlichen Innovationen und einer verstärkten Integration von KI in den Alltag geprägt sein wird.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf LinkedIn und folgen Sie uns für weitere Neuigkeiten rundum das Thema Startup


März 2024 Investment: HEY CIRCLE
März 2024 Investment: NOVOCARBO
März 2024 Investment: QUANTISTRY
Februar 2024 Investment: SUNHAT

Folgen Sie uns auch auf unseren Social Media Kanälen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner