August 2023 Investment: SAEKI

SAEKI sammelt in der aktuellen Finanzierungsrunde CHF 2.3 Mio. ein.

Bildquelle: bilan.ch

Wer und was ist SAEKI?
Das Startup SAEKI, gegründet 2021 von andrea perissinotto, Oliver Harley und Matthias Leschok, setzt komplexe Entwürfe der Architektur-, Ingenieur- sowie Bauindustrie in die Realität um und ermöglicht es gleichzeitig Beton und CO2 einzusparen. Dies geschieht durch die innovative Verbindung von 3D-Druck und Fräsen mithilfe leistungsstarker Industrieroboter. Die Roboter sind dabei äußerst effizient darin, Schalungen mit Längen von mehreren Metern zu drucken.

Wie viel wurde investiert und von wem?
In der aktuellen Finanzierungsrunde investieren Vento Ventures, Getty Capital sowie Angel-Investoren insg. CHF 2.3 Mio. in das Züricher Startup.

Wie wird das gewonnene Kapital genutzt?
Das gewonnene Kapital soll in den Bau einer eigenen Fabrik, die 2024 eröffnet werden soll, fließen.

Was kannst du aus diesen Investment-News mitnehmen?
Die Architektur-, Ingenieur- und Bauindustrie hat sich in den letzten Jahren zwar bereits stark gewandelt, doch bleibt eine der größten Herausforderungen die zeitaufwendige und kostspielige Herstellung großer Bauteile. Geht es bspw. um Betonbodenplatten, ist die Nachfrage am Markt zurzeit deutlich höher als das Angebot und die Kaufenden müssen z.T. monatelang warten und verhältnismäßig hohe Preise bezahlen. Hier kann die additive Fertigung (3D-Druck) vorteilhaft sein und diverse Erleichterungen schaffen: Fortschritte im 3D-Druck ermöglichen die Herstellung komplexer Bauteile in einer Schicht-für-Schicht-Technik. Dies reduziert zum einen die Verschwendung von Materialien und ermöglicht zum anderen die Erstellung von maßgeschneiderten Designs. Die kreativen Möglichkeiten sind in dem Bereich mittlerweile nahezu grenzenlos, wenn es um anspruchsvolle Designkomplexität geht.

In Zukunft können 3D-Drucker entwickelt werden, die in der Lage sind, großformatige Bauteile mit verschiedenen Materialien zu drucken, was die traditionelle Fertigung revolutionieren würde. SAEKI ist hier ganz vorne dabei und beseitigt die beschriebenen Engpässe bereits beim Entwickeln von leichten Karbonfaserelementen oder topologisch optimierten Betonbodenplatten, sodass Kunden schnell und kostengünstig Prototypen erhalten können, was zu bisher unerreichter Innovation und Erweiterung von Dienstleistungen führt - besonders bei großvolumigen Produkten.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf LinkedIn und folgen Sie uns für weitere Neuigkeiten rundum das Thema Startup


Mai 2024 Investment: SILANA
Mai 2024 Investment: 8INKS
Mai 2024 Investment: VINLIVT
April 2024 Investment: OCTOMIND

Folgen Sie uns auch auf unseren Social Media Kanälen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner