August 2023 Investment: BIND-X

BIND-X sammelt in der aktuellen Finanzierungsrunde EUR 10 Mio. ein.

Bildquelle: Bind-X LinkedIn

Wer und was ist BIND-X?
Das BioTech-Startup BIND-X aus Martinsried bei München vertreibt biologische Bindemittel für die Landwirtschaft, Baustoffindustrie und das Baugewerbe. Durch biotechnologische Prozesse ermöglicht BIND-X es, dass verschiedenste lose Materialien dauerhaft gebunden werden. Das Ergebnis ist eine zuverlässige und langlebige Verbindung, die sich nahtlos in vielfältige Anwendungsbereiche skalieren lässt und zusätzliche Funktionalitäten ermöglicht. Dies macht Industrien und ihre Produkte nachhaltiger. Gegründet wurde das Startup von Martin Spitznagel.

Wie viel wurde investiert und von wem?
In der aktuellen Finanzierungsrunde investieren HG Ventures, K&K 1, Saxovent, Greeneering Invest sowie die Bestandsinvestoren High-Tech Gründerfonds (HTGF) und Vantage Value insg. EUR 10 Mio. in das deutsche Startup.

Wie wird das gewonnene Kapital genutzt?
Das gewonnene Kapital soll es ermöglichen, die Expansion weiter voranzutreiben und in Verbindung damit die Produktionskapazitäten zu steigern sowie das Team weiter auszubauen.

Was kannst du aus diesen Investment-News mitnehmen?
Nachhaltigkeit ist von entscheidender Bedeutung für eine stabile und langfristig erfolgreiche Wirtschaft. Unternehmen, die auf nachhaltige Praktiken setzen, sind in der Lage, ihre wirtschaftliche Stabilität und Wettbewerbsfähigkeit in einem sich wandelnden globalen Umfeld zu sichern. Gleichzeitig ermöglicht eine nachhaltige Geschäftsstrategie es Unternehmen, Umweltauswirkungen zu minimieren, Ressourcen effizienter zu nutzen und soziale Verantwortung zu übernehmen.

Startups wie BIND-X dienen als Vorbilder und gehen mit innovativen Lösungsansätzen voran. Durch ihre cleveren Lösungen tragen sie aktiv zur Stärkung der Nachhaltigkeit bei. Wie z.B. mit dem natürlichen Prinzip der Bindung loser Stoffe durch Biomineralisation: Hier macht BIND-X Industrien und ihre Produkte nachhaltiger, zukunftssicherer und schafft zusätzlichen Value durch freigesetzte Innovationspotenziale. So ermöglicht das Startup durch die breiten Anwendungsmöglichkeiten seiner Produkte zahlreichen Branchen die Nutzung von biotechnologischem Know-how, wodurch bisher aufwändige und kostenintensive Prozesse gewinnbringend durch Produkte ersetzt werden können, die durch wertschöpfende Nachhaltigkeit charakterisiert sind.

Das führt im Ergebnis branchenübergreifend zu einer Erhöhung der Nachhaltigkeit, Profitabilität und Innovationskraft.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf LinkedIn und folgen Sie uns für weitere Neuigkeiten rundum das Thema Startup


Mai 2024 Investment: SILANA
Mai 2024 Investment: 8INKS
Mai 2024 Investment: VINLIVT
April 2024 Investment: OCTOMIND

Folgen Sie uns auch auf unseren Social Media Kanälen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner