März 2023 Investment: NX TECHNOLOGIES

NX TECHNOLOGIES sammelt in der Series-A-Finanzierungsrunde EUR 11 Mio. ein.

Bildquelle: bezahl.de

Wer und was ist NX TECHNOLOGIES?
Das Kölner FinTech-Startup bezahl.de (NX Technologies GmbH) wurde 2018 von Lasse Diener und Ulrich Schmidt gegründet und automatisiert, digitalisiert und simplifiziert ganzheitlich den Forderungsprozess sowie das Zahlungsmanagement seiner Kundenunternehmen. Die Plattform bietet hierbei einen vertikalen Lösungsansatz von der Zahlungsaufforderung bis zur Verbuchung im Finanzbuchhaltungssystem an und ermöglicht dadurch ein reibungsloses Bezahlverfahren. Das Unternehmen gilt als Deutschlands führender Anbieter für Zahlungsmanagement im Automotive-Bereich.

Wie viel wurde investiert und von wem?
In der aktuellen Series-A-Finanzierungsrunde wurden EUR 11 Mio. in das Startup investiert. Als Kapitalgeber treten in dieser Runde Motive Partners (Motive Ventures, Lead Investor), diverse Family Offices sowie Business Angels wie Rolf Christof Dienst mit Wessel Management und Ingo Weber mit Carcharodon Capital auf.

Wie wird das gewonnene Kapital genutzt?
Das gewonnene Kapital soll den Ausbau des Teams und die Erweiterung des Produktangebots sowie insb. die Integration neuer Embedded Finance Offerings befeuern, um anschließend in weitere Regionen zu expandieren und weiterhin einen neuen Standard für digitales Zahlungsmanagement in Europa zu gewährleisten.

Was kannst du aus diesen Investment-News mitnehmen?
Manuelle Arbeitsabläufe wie z.B. händische Eingaben, Rechnungsabstimmungen, Mahnwesen oder im Allg. die Flut an Belegen und Quittungen kosten - wie auch in anderen Bereichen - besonders im Forderungsprozess sowie im Zahlungsmanagement Zeit und Ressourcen, die anderswo u.U. dringender benötig bzw. effizienter allokiert werden könnten.

Hier liefert das beschriebene Startup eine solide Lösung: Durch die innovative Plattform bezahl.de von NX TECHNOLOGIES werden die relevanten Arbeitsabläufe digital optimiert und in vollautomatisierte Zahlprozesse überführt. Vielseitige Integrationsmöglichkeiten in bereits vorhandene Bestandssysteme bringen Flexibilität mit sich und die verschieden einsetzbaren Alternativen sparen zusätzlichen Verwaltungsaufwand.

An dieser Stelle weckt Innovation aus der Startup-Welt also neue Potenziale: Mit der neu gewonnenen Ersparnis von Zeit und Geld werden auch neue Kapazitäten frei, die es den Kundenunternehmen ermöglichen, sich wieder mehr mit dem Kerngeschäft zu befassen, was im Umkehrschluss eine effizientere Ressourcenallokation begünstigt.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf LinkedIn und folgen Sie uns für weitere Neuigkeiten rundum das Thema Startup


April 2024 Investment: XUND
März 2024 Investment: HEY CIRCLE
März 2024 Investment: NOVOCARBO
März 2024 Investment: QUANTISTRY

Folgen Sie uns auch auf unseren Social Media Kanälen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner