Dezember 2022 Investment: REFLEX AEROSPACE

Das Luft- und Raumfahrt Startup REFLEX AEROSPACE sammelt in der aktuellen Seed-Runde EUR 7 Mio. ein

Quelle: htgf.de / Alexander Klebe

Wer und was ist REFLEX AEROSPACE?
Das 2021 gegründete Startup Reflex Aerospace hat sich das Ziel gesetzt, den Luft- und Raumfahrtmarkt durch individuell zugeschnittene und hochleistungsfähige Satelliten zu modernisieren. Die Kundenbedürfnisse werden durch die Software-basierte und Sicherheits-optimierte Produkt-Architekturen und mithilfe des angepassten Serviceangebotes deutlich schneller und günstiger umgesetzt. Das Unternehmen revolutioniert bereichsübergreifend die Satellitenindustrie und erschüttert die Konkurrenz, indem es wesentlich schnellere Fertigungs-, Montage- und Integrationszeiten zu wettbewerbsfähigen Preisen anbietet und dabei „Made in Germany“ bleibt.

Wie viel wurde investiert und von wem?
Das in Berlin und München ansässige Raumfahrt-Startup sammelt im First Closing der zweigeteilten Seed-Runde EUR 7 Mio. ein. Zu den Investoren zählen Alpine Space Ventures aus München, der High-Tech Gründerfonds (HTGF) aus Bonn und Berlin sowie ein Luft- und Raumfahrt-affines Family Office aus Bayern.

Wie wird das gewonnene Kapital genutzt?
Die Gründer Alexander Genzel und Walter Ballheimer planen das gewonnene Kapital in den Aufbau der Produktion sowie in die Erweiterung des Teams einfließen zu lassen, um den Wachstumskurs weiter fortzusetzen.

Was kannst du aus diesen Investment-News mitnehmen?
REFLEX AEROSPACE arbeitet bereits mit Partnerfirmen wie Mynaric, Isar Aerospace und SES zusammen. Zudem ist das Startup Anteilseigner an der Joint Venture UNIO. Diese haben sich den Aufbau einer europäischen Satellitenkonstellation für Breitband-Internet als Ziel gesetzt. Hintergrund ist hier, dass Europa ähnlich wie China und die USA eine eigene und vor allem sichere Kommunikationskonstellation im Weltraum benötigt. Im Mittelpunkt dieses neuen NewSpace-Ansatzes steht das Prinzip, ein Gesamtkonzept aus mehreren Teilkonstellationen für konkrete kommerzielle Anwendungsbereiche zu realisieren. Zusammen bilden diese dann eine Meta-Konstellation mit ausreichender Kapazität für sichere private und staatliche Anwendungen zu einem äußerst wettbewerbsfähigen Preis. Ganzheitlich betrachtet begünstigt das eine nachhaltige Weltrauminfrastruktur, die zur technologischen Weiterentwicklung der Menschheit beiträgt.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf LinkedIn und folgen Sie uns für weitere Neuigkeiten rundum das Thema Startup


Januar 2023 Investment:  KEWAZO
Januar 2023 Investment:  AWORK
Januar 2023 Investment:  VISIOLAB
Dezember 2023 Investment: LEM SURGICAL

Folgen Sie uns auch auf unseren Social Media Kanälen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner