Juni 2022 Investment: WINGFIELD

Das Hannover Startup WINGFIELD sammelt in der aktuellen Finanzierungsrunde EUR 4 Mio. ein.

Bildquelle: Wingfield Presse

Wer und was ist WINGFIELD?
Das 2017 in Hannover gegründete Startup Wingfield entwickelt intelligente Spielfelder für den #Tennis-Sport. Der eigens entwickelten, smarte Netzpfosten WINGFIELD Box liefert Amateursportlern spannende Spiel-Insights, die bisher nur Profis vorbehalten waren. Die smarte Lösung trackt alle Aktivitäten auf dem Tennisplatz und gibt den Sportlern mithilfe von künstlicher Intelligenz und innovativer Bildverarbeitungstechnologie nach einer Trainingsübung direktes Feedback zu Schlägen und Trainingsfortschritten – bequem per App. Dies gestaltet das Training effizienter. Die Gründer Maik Burlage (CEO), Julius Burlage (Head of Hardware), Jaan Brunken (COO) und Henri Kuper (Head of Software) verfolgen das Ziel, „die Nummer Eins unter den digitalen Wettkampf- und Coaching-Plattformen für Racketsports zu werden.“

Wie viel wurde investiert und von wem?
Die aktuelle Serie-A-Finanzierung umfasst EUR 4 Mio. und wurde Anfang des Monats von den neuen Investoren bmp Ventures, dem IBG-Fonds und Adesso Ventures angeführt. Bestehende Investoren wie leAD Sports & Health Tech Partners und der Beteiligungsfonds der Stadt Hannover beteiligten sich ebenfalls an der Runde.

Wie wird das gewonnene Kapital genutzt?
Das gewonnenen Kapital soll für den Ausbau der Geschäfte in Europa und in den USA genutzt werden.

Was kannst du aus diesem Investment-News mitnehmen?
Die Lösung von WINGFIELD reagiert auf den positiven Wachstumstrend im Bereich Tennis: Laut dem Deutschen Tennis Bund (DTB) stiegen die Mitgliedszahlen seit 1995 erstmals wieder an. In Kombination mit dem wachsenden Smart-Wearables-Markt, ergibt sich eine Nachfrage nach Smart-Lösungen wie jener von WINGFIELD. Das zeigt sich auch in den bereits messbaren Erfolgen des Startups, wie z.B. im Vorhandensein von Kunden und Umsätzen: Seit dem Produkt-Launch in 2019 zählt das Startup mittlerweile rd. 250 Kunden. Die hybriden Center Courts mit ihrer Möglichkeit zum detaillierten Tracking von Facetten der Spielweisen werden gut angenommen und eröffnen neue Dimensionen des Tennis-Sport-Erlebnisses.

Lesen Sie diesen Beitrag auch auf LinkedIn und folgen Sie uns für weitere Neuigkeiten rundum das Thema Startups.


August 2022 Investment: SQIN
Warum brauchen Revolutionen Pioniere?
August 2022 Investment: WIRE
Juli 2022 Investment: KADMOS

Folgen Sie uns auch auf unseren Social Media Kanälen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner